Unser Leitbild

Fahrschule Neumann | einfach.anders

Das Leitbild 

ist eine "idealhafte, richtungsweisende Vorstellung", Der Große Brockhaus, 1980. Das erste Gesetz über den Kraftfahrzeugverkehr wurde im Mai 1909 vom Reichstag verabschiedet, was auch bedeutet, dass die Ausbildung und Prüfung von Menschen zu Fahrzeugführern seit nunmehr mehr als 100 Jahren eine wichtige Aufgabe und Verpflichtung darstellt. Das Unternehmen "Fahrschule", das sich im Dienste von Fahrschülerinnen und Fahrschülern auch in wechselvollen Zeiten bewähren muss und möchte, benötigt als Grundlage seines Tuns nicht nur Gesetze und Verordnungen, insbesondere aber ein Leitbild mit Grundsätzen für Stabilität, Kontinuität und Erfolg! Das folgende Leitbild ist somit eine entscheidender Faktor für die Qualität unserer Fahrschulen!

Der Fahrschüler*

steht im Mittelpunkt unserer Tätigkeit in den Fahrschulen unabhängig von seinen Vorkenntnissen, seiner Persönlichkeit, seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Wir sind bemüht um eine bestmögliche Ausbildung i.V.m. einer bestmöglichen persönlichen, individuellen Betreuung und Beratung. Die Fahrschulen sind effizient organisiert, angemessen und auf neuestem technischen Stand ausgestattet. Wir wollen unseren Fahrschüler in die Planung und Gestaltung seiner Ausbildung mit einbeziehen und dabei insbesondere seine persönlichen Bedürfnisse und Wünsche nach Verantwortung und Selbstbestimmung berücksichtigen. Am Ende der Ausbildung stehen die theoretische und praktische Prüfung, in denen unser Fahrschüler dem Prüfer zeigt, dass er während seiner Ausbildung ein sicheres, soziales und ökologisches Fahrverhalten entwickelt hat. 

Das Umfeld 

,das heißt unsere Kunden, bilden die Grundlage und die Voraussetzung für unser Handeln. Wir bejahen den sozialen Umgang, die positive Kommunikation sowie die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben. Die Berücksichtigung der Individualität, der persönlichen Anliegen und Wünsche unserer Fahrschüler bildet die Basis für unsere Tätigkeit im Umgang und in der Ausbildung ( nicht nur) junger Menschen

Unsere Mitarbeiter 

bilden eine Gemeinschaft, die sich der gewissenhaften Ausbildung von Fahrschülern verpflichtet fühlt und sich ihrer verantwortungsvollen Aufgaben bewusst ist. Das Team besteht aus 6 Personen: Herr Udo Neumann, als Inhaber und somit verantwortlicher Leiter der Fahrschulen, ist Fahrlehrer aller Klassen; Frau Claudia Maria Ewers ist Fahrlehrerin der Klassen A, BE und CE, Moderatorin für ASF/FES und Lehrgangsleiterin für Moderatorenausbildung; als Diplom-Pädagogin unterrichtet sie in der amtl. anerkannten Fahrlehrerausbildungsstätte Verkehrs-Institut GmbH. Herr Oliver Urban ist Fahrlehrer aller Klassen.  Herr Frank Wieand ist ebenfalls Fahrlehrer aller Klassen und unser Spezialist für die 2-Rad-Klassen. Frau Anna Fricke ist Fahrlehrerin der Kl. BE. Der Umgang unter den Mitarbeitern sowie der Umgang mit den Fahrschülern ist geprägt durch gegenseitige Achtung, Wohlwollen, Respekt, Offenheit, Echtheit, Einfühlungsvermögen und Unvoreingenommenheit. Konfliktsituationen werden konstruktiv und gemeinsam gelöst.
Eigeninitiative und Motivation der Mitarbeiter und im möglichen Rahmen fachliche und persönliche Entwicklung und Entfaltung werden gefördert.

Schlussbemerkung

Das vorliegende Leitbild formuliert Erwartungen, die wir an uns selbst richten. Der Prozess der Verwirklichung und Umsetzung geschieht durch eine lebendige Auseinandersetzung mit diesen Themen durch die Mitarbeiter und die Fahrschüler! Bielefeld, im Januar 2011 © cmE
* der Einfachheit halber haben wir ab hier die männliche Form gewählt, wobei selbstverständlich und insb. auch alle Frauen angesprochen sind!